Weltkatzentag - Informationstag im Tierheim

von Administrator

Am Samstag, 12. August 2017, informiert der Tierschutzverein Deggendorf u. Umgeb. e.V. von 13 bis 16 Uhr gemeinsam mit der Katzenhilfe Deggendorf e.V. im Tierheim Plattling rund um das Thema "Katze". Ziel ist es, das Bewusstsein im Umgang und für die Bedürfnisse der verschiedenen Katzenrassen und -charaktere zu schaffen. Außerdem soll auf die unbedingte Notwendigkeit der Kastration von Freigängerkatzen hingewiesen werden.
 
Neben dem Verkauf von Kaffee und Kuchen wird auch ein großer Bücherflohmarkt stattfinden. Der Reinerlös geht in ein gemeinsames Kastrationsprojekt der beiden beteiligten Vereine.
 
Wer möchte an diesem Tag beim Verkauf und bei der Vorbereitung helfen? Auch Kuchenspenden werden wieder benötigt. Bitte melden Sie sich unter 09931-8943430 im Tierheim oder per Email unter info@tierschutzverein-deggendorf.de.
 
Infos zum Welttag der Katze:
 
Der 08. August 2017 steht ganz im Zeichen der Katze, da der internationale Katzentag stattfindet. Er wurde von der International Fund for Animal Welfare ausgerufen und wird in Deutschland von der TierTafel ausgerichtet. Das Anliegen der Aktion ist es, das Bewusstsein für die Bedürfnisse der Katze zu schärfen. Die Mahnung artgerechter Tierhaltung und die Bekämpfung von Vernachlässigung und Misshandlung stehen zudem im Mittelpunkt. An diesem Tag wird der eigenen Katze oft besonders leckeres Essen serviert oder es werden ihr Geschenke gemacht.
Die Katze begleitet den Menschen bereits seit Jahrtausenden. Sie ist ein nicht wirtschaftlich genutztes Haustier, was die Verbindung zwischen Mensch und Hauskatze so einzigartig macht. Charakterlich gilt die Katze als eigenwillig, unnahbar und unabhängig sowie nur schwer zu erziehen. Trotzdem sucht sie, einmal gezähmt, den Kontakt zum Menschen und nicht selten ist die Verbindung des Halters zu seinem Tier sehr emotional. Ob diese Beziehung eine einseitige ist, sorgt oft für Debatten unter Tierfreunden.
Es sind weltweit rund 60 Hauskatzenrassen bekannt, wobei die Europäisch-Kurzhaar-Rasse die in Deutschland am zahlreichsten vertretene ist. Das unergründliche Wesen der Katze hat dafür gesorgt, dass viele Sprichwörter und märchenhafte Interpretationen entstanden sind. So gilt sie als schlauer, geduldig abwartender, aber auch zuweilen boshafter, undankbarer und egoistischer Charakter. Berühmte Beispiele hierfür sind die Redewendung "Alles für die Katz'" oder Figuren wie "Der gestiefelte Kater" und die "Grinsekatze" aus Alice im Wunderland.
Auch über Europas Grenzen hinaus erfreuen sich der internationale Katzentag sowie die Katze selbst großer Beliebtheit und Wertschätzung. So ist etwa in Japan die "Maneki Neko", eine unechte weiße Katze mit Halsband und roten Innenohren, in vielen Haushalten und Eingängen zu öffentlichen Gebäuden zu finden. Sie sitzt aufrecht und winkt mit der Pfote. Als reinkarnierte Gnadensgöttin soll sie Wohlstand und Glück bringen, aber auch Unglück von ihrem Besitzer fernhalten.
(Der Text "Internationaler Katzentag" wurde von www.kleiner-kalender.de entnommen.)

Zurück