Rocky

von Ilona Wojahn

Der 3-jährige Rocky hatte in seinem kurzen Leben wirklich nur Pech. Mit 2 Jahren kam er aus schlechter Haltung ins Tierheim, diese Zeit muss wohl so tiefe Spuren hinterlassen haben, dass er im Notfall durchaus bereit war, seine Zähne einzusetzen.

Bei dem richtigen, hundeerfahrenen Menschen wird Rocky aber zu einem sehr verspielten und verkuschelten Hund, der nicht nur stubenrein, sondern auch leinenführig ist. Rocky beherrscht auch die Grundkommandos, ist intelligent, verspielt und lernt sehr schnell.

Mit 3 Jahren ist er noch sehr dynamisch und bringt viel Energie mit, was eine gewisse „Standfestigkeit“ bei ihm erfordert, in seinem neuem zu Hause sollten deswegen eher keine kleinen Kinder sein. Wer aber mit dieser Energie umgehen kann, der hat sicher noch viel Spaß mit dem kastrierten Rüden.

Einen guten Hundetrainer sollte man bei Interesse aber auf jeden Fall in Betracht ziehen, trotzdem steht Ihnen natürlich auch das Tierheimpersonal immer zur Seite.

Zurück